ROYAL DREAM?

In den letzten Tagen habe ich meine Zeit einem neuen Buch gewidmet.

GROßES DANKESCHÖN AN DAS BLOGGERPORTAL

Das Cover des Buches schimmert in einem schönen matt-gold und sticht somit direkt aus meinem Buchregal heraus. Jedes mal wenn ich daran vorbeiging, freute ich mich wieder auf die Abende, an denen ich mit einem warmen Tee in meinem Zimmer saß und es laß.

Es handelt sich um ROYAL Dream von Geneva Lee und wurde vom blanvalet Verlag veröffentlicht. Um ehrlich zu sein hatte ich Anfangs einige Zweifel und dachte es würde mir nicht gefallen aber jetzt wo ich es gelesen habe, schäme ich michh für meine Bedenken.

Die Geschichte erzählt von Belle Stuart, einer Frau mit einer bewundernswert starken Persönlickeit. Nachdem sie von ihrem Verlobten betrogen worden war, brauchte sie dringend einen Job. Sie bekam eine Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price, einem erfgreichen Anwalt. Schon bald wurde, wie man es schon ahnen konnte, aus dem üblichen Arbeitgeber und -nehmer Verhältnis mehr, als Beide anfangs zulassen wollten.

Ich hatte den Fehler gemacht, zu denken, es sei eine Mischung aus ’50 Shades of Grey‘ und ‚After‘ aber das war es nicht. Es zeigten sich viele Ähnlichkeiten aber es gab auch viele Unterschiede die mir verdeutlichten, dass ich es hierbei mit anderen Charaktereigenschaften zutun hatte. Die ‚Clichéromanze‘ handelt meistens von einem willensstarken Mann, der die verletzliche Frau erobert. Frauen werden öfters als unstabil dargestellt, so als hätten sie kein Durchsetzungsvermögen. Obwohl hier trotzdem mit ‚Mann unterwirft Frau‘ gearbeitet wurde, hatte ich nie den Eindruck, die weibliche Protagonistin sei naiv oder schwach. Belle ist selbstbewusst und ähnelt mir sehr, was mir umso mehr an dem Buch gefällt. Wir sind beide stur und wissen genau, was wir wollen.

 

*ACHTUNG SPOILER*

 

Immer, wenn ich mir eine Buchreihe vornehme, trennen sich die Hauptpersonen am Ende des ersten Buches. Beeindruckend fand ich in diesem Buch jedoch, dass es nicht so war. Hier waren Smith und Belle sich noch näher gekommen. Es gab kein Ende der Beziehung, obwohl es im den vorletzen Kapiteln noch danach aussah. Das was hier geschrieben wurde, zeigte wahre Liebe und Leidenschaft. Smith hatte zwar, geau wie Christian in ’50 Shades of Grey‘, eine Vorliebe für Sexspielchen und die dominante Rolle, aber auf eine andere Art. Smith erkannte auch schon relativ früh, dass Belle mehr als nur ein Spielchen war. Und ein weiterer Unterschied ist, dass diesmal die weibliche Figur Albträume hat. Es kam überraschend, aber es ist eine wilkommene Abwechslung.

*SPOILER ENDE*

 

Alles in einem, ist das Buch sehr gelungen und nur zu empfehlen. Das einzige, an dem es etwas mangelte, war Spannung. Deshalb sollte man Geduld haben. Je weiter man kommt, desto besser versteht man, was ich gerade sage. Smith und Belle sind real vorstellbare Personen, die eine unglaublich niedliche Art haben, miteinander umzugehen, wenn sie sich nicht in einem sexuellen Akt befanden.

 

Meine Wertung: 4 von 5

Buch kaufen/ Leseprobe: http://www.randomhouse.de/Paperback/Royal-Dream/Geneva-Lee/Blanvalet-Taschenbuch/e499725.rhd

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s